Paroles Lyrics

For Eva

y sce te mines che te comanes
i ne sta pa nia ma dô les fanes

bel` tl liber plü sant
él düc ch`é gnüs cherià denant
tan burt da savëi
fora de n costëi
bel dî, dì mo ciudî
en pü`plü d`atenziun essest podü ti dè
y la fà fora de na risa o de n`orchidea

te vistes y te ascognes cun jlairi y pezes
pur n`ingelosí nia to ël da mile fomenes
y tla televijiun
te cures cun dui poms y na föia
ai ëi de vigni eté ti fejes gnì gran vöia

l`pom âste mangé cun me l`pom âste mangé cun me

pur vos ëi tôlessun vigni dé
na pilora che cambia l`corp y l`ce
beles, löcres,tröpes y che s`lascia jì
y se fej vigni bria
mo canch`les maridëis massesseres ester santes maries

l`pom âste mangé cun me l`pom âste mangé cun me

For Eva

Auch im heiligsten Buch
ist jeder vor Dir geschaffen worden
schön ist es nicht zu wissen,
aus einer Rippe
lieber Gott, sag mir warum
hättest Du ihr nicht ein bisschen
mehr Aufmerksamkeit geben können
und sie wenigstens aus einer Rose
oder Orchidee machen können?

Du kleidest Dich und verhüllst
Dich mit Schleiern und Tüchern
um Dein 1000-Frauenmann nicht
eifersüchtig zu machen
und im Fernseher verdeckst Du Dich
mit 2 Äpfeln und einem Blatt
Männer jeden Alters machst
Du ganz lüstern

Den Apfel hast Du mit mir gegessen,
den Apfel hast Du mit mir gegessen…

Für Euch, Männer würden wir jeden
Tag eine Pille schlucken
die den Körper und den Kopf verändert
Schön, locker, freizügig, viele und
die alles für Euch tun würden
aber wenn Ihr heiratet, sollten
sie dann heilige Marias sein

Dein Apfel…
und wenn Du glaubst, dass Du bestimmst
ich bleib nicht nur hinter dem Herd
und wenn die Schlange uns reingelegt hat
haben wir den Apfel ja gemeinsam gegessen.

Vita

Lê ma sö, lascia ma de ponsè,
fá te en giro defora,
ch‘ al fej sigü miú
Lê ma sö, lascia ma de ponsè,
fá te en giro defora y cujina,
ch‘ al fej trö‘ miú
deache la vita,
deache la vita é en pü‘ crüdia datrai,
chël savoi bëgn denant da te dí
ne paia nia la möia,
paia nia la möia,
da ponsè, da baudié, da pité

Lascia ma de ponsè, l’mer,
la lüna y les stëres,
la plöia va y vëgn,
l’sorëdl se mantëgn
la vita fej en pü‘ mè,
l’mer, la lüna y les stëres,
la plöia va y vëgn,
la plöia va y vëgn,
l’sorëdl se mantëgn

oh oh oh oh…

Tète l‘ tëmp da te fá val‘ de bun,
tira en salt y jlumina,
che al te sá sigü bel
Nia plü, lascia perde ci ch‘ é passè,
mëna l‘ stress in malòra y bala,
ch‘ al porta deplü
deache la onda, deache la onda,
se fej aspetè datrai,
mo ara vëgn pa bëgn tosc indô
ne paia nia la möia,
paia nia la möia, da ponsè,
da baudié, da pité

Lascia ma de ponsè, l’mer,
la lüna y les stëres, la plöia va y vëgn,
l’sorëdl se mantëgn
la vita fej en pü‘ mè, l’mer,
la lüna y les stëres, la plöia va y vëgn,
la plöia va y vëgn, l’sorëdl se mantëgn

oh oh oh oh…

Lascia ma de ponsè, deache la vita é
en pü‘ deplü, che ponsè…

oh oh oh oh…

Leben

Steh auf, hör auf zu grübeln, dreh eine Runde draussen, es wird dir dabei sicher besser gehen
Steh auf, hör auf zu grübeln, dreh eine Runde draussen und tu was, es wird dir viel besser gehen
denn das Leben ist manchmal ein bisschen rau, das hätte ich dir schon früher sagen können
es bringt nichts zu grübeln, zu jammern und zu klagen

Hör auf zu grübeln, das Meer, der Mond und die Sterne, der Regen kommen und gehen, die Sonne bleibt bestehen/erhält uns am Leben
Das Leben tut ein bisschen weh, das Meer, der Mond und die Sterne, der Regen kommen und gehen, die Sonne bleibt bestehen/erhält uns am Leben

Nimm dir Zeit, dir etwas Gutes zu tun. Springe und leuchte, es wird dir gefallen
Nicht mehr.. lass die Vergangenheit ruhen, schick den Stress in die Wüste und tanze, das bringt dir mehr
denn die Welle lässt manchmal auf sich warten, doch sie kommt bestimmt
es bringt nichts zu grübeln, zu jammern und zu klagen

Lass das Grübeln sein, denn das Leben ist weit mehr als das…

PAÓM

Che este pa tö, che te stas tan sö?
N pü‘ massa capaze, ara ne va nia ma de tè
Ne te es nia mal ël, chël saste tö bëgn
mo sot la colira aste ince la cira

Ulala, ulala, tu n‘ me plaît pas comme ça!
Ulala, ulala, qu‘ est-ce qui se passe avec toi?

Fora de n paôl este gnü en paom
les plümes destires, pur gní amiré te vires

Lize este, tan da stufé, tan soflè sö, tö…

Alda, en tëmp él stè, ch’i orô te dè
düt chël ch’i a, cör, amur, pasciun, anima
mo l’plü bun oste a té instës
sënza odëi che te perdes te l‘ orëi

Sce te foss mi om y te mostrass intoronn
in „giacca“ y cravata, dijessi „washata“
Pënsa a ci ëres che s’lascia imprescionè
da auti a set stëres, bling bling te tò armè

Ulala, ulala, tu n‘ me plaît pas comme ça!
Ulala, ulala, qu‘ est-ce qui se passe avec toi?

Lize este, tan da stufé, tan soflè sö, tö…

Alda, en tëmp él stè, ch’i orô te dè
düt chël ch’i a, cör, amur, pasciun, anima
mo l’plü bun oste a té instës
sënza odëi che te perdes te l‘ orëi

Ulala, ulala
Ulala, ulala

PFAU

Wer bist du denn,
dass du so hochnäsig daherkommst?
Ein bisschen zu stolz,
es geht nicht nur um dich
Du bist gar nicht so schlecht,
das weisst du auch
aber unter dem Kragen siehst
du ziemlich blass aus.

Ulala, ulala, so gefällst du mir nicht!
Ulala, ulala, was ist denn mit dir los?

Vom Schmetterling bist du zum Pfau geworden
deinen Federschmuck breitest du
aus und lebst um bestaunt zu werden

Du bist glatt, so langweilig,
so aufgeplustert, du…

Hör zu, es gab mal eine Zeit,
wo ich dir alles gegeben hätte was ich habe,
Herz, Liebe, Leidenschaft und Seele
aber du hast dich selbst am Liebsten
ohne zu sehen, dass du dich im „Sein-wollen“
verlierst.

Wenn du mein Mann wärst und dich so
herzeigen würdest
in Anzug und Krawatte,
würde ich „was-hat-er?“ sagen
denk mal darüber nach,
was für Frauen sich
von sieben Sterne Autos und bling bling
in deinem Kleiderschrank beeindrucken lassen

Ulala, ulala, so gefällst du mir nicht!
Ulala, ulala, was ist denn mit dir los?

Du bist glatt, so langweilig, so
aufgeplustert, du…

Hör zu, es gab mal eine Zeit wo ich dir
alles gegeben hätte was ich habe
Herz, Liebe, Leidenschaft und Seele
aber du hast dich selbst am Liebsten
ohne zu sehen, dass du dich im „Sein-
wollen“ verlierst.

Demassa

na mësa plëna d´or y arjënt
impò malcontënt
Na man daverta
Ma pur tüa gofa

al t`é gnü tut düt cant
düt l´or y le arjënt
les poscibiltês
da baié para

demassa tres deplü
y impò n´te vëighes nia sigü
tres manco mai assà
y impò t`la rîeste deplü

en monn tan desvalì
ne vara nia da partì?
a che ti dunse pa
la responsabilité?

Demassa

Ein Tisch voller Gold und Silber
Trotzdem Unzufriedenheit
Eine offene Hand
Aber nur für dich selber

Zuviel und immer mehr
Trotzdem fühlst du dich nicht sicher
Immer weniger nie genug
Trotzdem lachst du mehr

Dir wurde alles genommen
Das ganze Gold und Silber
Die Möglichkeit
Mitzureden

Zuviel und immer mehr
Trotzdem fühlst du dich nicht sicher
Immer weniger nie genug
Trotzdem lachst du mehr

Fortüna

prô dala ciafè, o prô da tla inventè
prô dala ciafè, o prô da tla inventètan de iadi che te lamentës
y te cuntes de ci che ne va nia
impede ciarè
düt ci che t`às
düc chi che t`às inciaria
che te ó bun y
che te fej bun
te vëighes ma y te invidiëies
la fortüna ch`i atri à
te ciares burt
te ciares scür
te ciares stort
y ti fejes na gran ambria
a düc chi che t`às inciaria

deuri les ares ala tempesta
y a le sorëdl no ti les stlü

canch`te mines che
al ne sides degügn che s`intënes
sce t`ess mort o vi
pro da nia paié pur en per d` mëisc les buletes
y t`udaras tan important ch`t es

deuri les ares ala tempesta
y a le sorëdl no ti les stlü

prô dala ciafè, o prô da tla inventè
prô dala ciafè, o prô da tla inventè

Fortüna

versuch es zu finden,
oder erfinde es
versuch es zu finden,
oder erfinde esdu lamentierst
und erzählst so oft
von dem was nicht geht
statt einzusehen alles was du hast,
wen du alles um dich rum hast
siehst du und beneidest
das Glück der anderen
du schaust finster
und wirfst Schatten auf
alles was um dich herum ist

öffne dem Sturm deine Flügel
und mach sie der Sonne nicht zu

wenn du dich fragst ob sich jemand
überhaupt noch interessiert
ob du noch am leben bist,
probier deine Rechnungen
für eine weile nicht zu zahlen
und du wirst merken wie wichtig du bist

öffne dem Sturm deine Flügel
aber mach sie der sonne nicht zu

versuch es zu finden, oder erfinde es…

CORÙ

N bel sarëgn se respidlëia,
ti pinsiers sëgn.
Recorc morjì rogor, s’impëia,
mo döt sparì.
– Al ê n iad‘- cuntâ mies stories,
de n monn striné.
Le prinz gnü re, la prinzëssa uma,
döt s’à mudé.

Tan dalunc mi ester möta, tan dalunc…
Tan dalunc tö mi da ciasa, tan dalunc…

Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù…
Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù …
Mo al n‘ é nia sciöch‘ i m‘ l’à imaginé,
sciöch‘ i m‘ l‘ à imaginé…
Mo al n‘ é nia sciöch‘ i m‘ l’à imaginé,
sciöch‘ i m‘ l‘ à imaginé…

Faldes sön to müs, tan ri da azetè,
tëmps indô nüs.
Saù da inier, incherscimun, te mi pinsier.

Tan dalunc mi ester möta, tan dalunc…
Tan dalunc tö mi da ciasa, tan dalunc…

Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù…
Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù…
Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù…

Mo al n‘ é nia sciöch‘ i m‘ l’à imaginé,
sciöch‘ i m‘ l‘ à imaginé…
Mo al n‘ é nia sciöch‘ i m‘ l’à imaginé,
sciöch‘ i m‘ l‘ à imaginé…

Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù…
Vigni iad‘ de n ater corù,
cuaji cuaji ne te conësci nia plü,
vigni iad‘ de n ater corù…

CORÙ

heitere Bilder spiegeln sich in meinen
Gedanken
wage Erinnerungen spielen verrückt und
alles verschwindet wieder

so weit weg – ein Mädchen sein – so weit
weg
es war einmal erzählten meine Geschichten
einer verzauberten Welt der Prinz wurde
König
die Prinzessin Mutter alles hat sich
verändert

so weit weg mein Mädchen sein
so weit weg
so weit weg du mein Zuhause
so weit weg

jedes mal eine andere Farbe
ich erkenn dich fast nicht wieder
jedes mal eine andere Farbe
es ist nicht so wie ich es
mir vorgestellt habe
wie ich’s mir vorgestellt hab

Falten auf deinem Gesicht
ich tu mich schwer es zu akzeptieren
wieder neue Zeiten
Geschmack von Gestern
Melancholie

so weit weg mein Mädchensein
so weit weg
so weit weg du mein Zuhause
so weit weg

jedes mal eine andere Farbe
ich erkenn dich fast nicht wieder
jedes mal eine andere Farbe
es ist nicht so wie ich es mir vorgestellt
hab
wie ich’s mir vorgestellt hab

La La La

BEL` ADORA DA DOMAN /
VIGNI DÉ ÉL VAL´CHE NE VA NIA /
TE ciarè te spidl /
TE FEJ INDÔ JÍ IN CRISE /
L`DÉ MËT MAN CUN STRES/

l´tëmp passa

y te oress l´archité cun crema
y arcumpedan calories
bel` sciöche la vijina
curs de joga, pilates, fitness,
step and shape

I o o o … plü en bel nês
I o o o …. plü en gran dansö
I o o o … plü de beles giames
I o o o … plü na bela pel
demez cun les faldes
cun la cellulite
turonn turonell
zënza osc y zënza pel
ma plü o osc o ma plü pel
dímo ci che te sa plü bel

2.
canche ne te sas nia plü co mët man
damana la cosmopolitan
ai sa da te di
sciöche te mëss te visti
sciöche te mëss te astilé te let
ci che te mëss punsè
sciöche te mëss fà
pur ester pert de chësc monn

Lalala …
i ne po nia plü me odëi
i mëss savëi
che doman da doman
canche i me descëdi te mi let
saraste demez da mi corp
i me lasci ciucié fora
düt l` gras che jora
mo mi dansö gnarà bel y morjel
da cup b a cup d

I o o o …

La La La

1. Schon früh am morgen
Passt was nicht.
Mich im Spiegel zu betrachten …
Da bekomm ich die Kriese
Und der Tag fängt an mit
Stress
Die Zeit, die vergeht du
möchtest sie mit
Cremen aufhalten
Und indem du Kalorien zählst.
Wie deine Nachbarin:
Yogakurs, fitness step und shape

Ich wiiill eine schönere Nase
…einen grösseren Busen
…schönere Beine
…schönere Haut
Weg mit den Falten
Mit der Cellulitis.
Rund und runder oder
Nur noch Haut und Knochen
Sag mir was gefällt dir besser?

2. Wenn du nicht mehr weißt wie
Frag die Cosmopolitan
Sie können dir sagen
Wie du dich anziehen sollst
Was du im Bett machen sollst
Wie du denken musst
Was du tun musst
Um dazuzugehören
Lalala

3. Ich kann mich nicht mehr sehn
Ich muss wissen
Dass du morgen früh
Wenn ich erwache
Weg aus meinem Körper sein wirst
Ich lass mir wegsaugen
Was herumschwimmt,
aber mein Busen wird schön und weich
von Cup B zu Cup D
ich wiiill …

GIRE L‘ CÖR

Giré l´cör!
Da in chël dé
Se ?á mi cör giré
Da in chël dé
Ne al plü mai lascè
Da me fà mè

Desmentié
La direziun
Me fej sintì
Chi na nia capì
Ulach´i uro jì

Da stè pro tè

Ne ciafi nia plü l´fle
Tüa melodia
Me fej avëi la ria
Da l´aldí, dala sintí,
Dala ciantè l´avëi pro me

GIRE L‘ CÖR

Da hat sich mein Herz gewendet
Und hat nicht mehr aufgehört
Weh zu tun.

Die Richtung
Hab ich einfach vergessen
Und jetzt weiss ich nicht mehr
Wohin

Bei dir zu sein
Raubt mir den Atem
Deine Melodie
Macht mich traurig
Wenn ich sie höre, wenn ich sie spüre,
wenn ich sie singe,
wenn ich sie bei mir hab.

IMBRANADA

Al é bel‘ indô passè tröp tëmp,
dal ultimo vare ch’i á fat inant
sce te mines che iö sö la dai pa sëgn,
spo te fales mo da bestia bëgn,
ooh, ooh, ooh, ooh

Spachè goti y ciumpedè te val‘,
brodurè jö pur en ërt sënza me fá en mal
dütes cosses che i á purvè,
diji quaji gion sënza m‘ dodè, ooh, ooh

Che est pa tö pur tres me giudiché? ooh
imbranada me dijest vigni dé, ooh
ne saste nia tan bun che al fej tomè?
ma sce al fej en pü‘ mè, pon imparè

Saltè te portes y baié tl sonn,
me sarè defora sënza telefonn
chirí tlês y dejmentié de daurí,
les lëtres d’amur che te m‘ as spedí

Che est pa tö pur tres me giudiché? ooh
imbranada me dijest vigni dé, ooh
ne saste nia tan bun che al fej tomè?
ma sce al fej en pü‘ mè, pon imparè

IMBRANADA

Es ist schon wieder länger her,
seit ich den letzten Schritt
nach vorne gemacht habe
Aber wenn du meinst,
dass ich es jetzt aufgeben werde,
dann täuschst du dich mächtig, ooh…

Gläser zerscherben und über Dinge stolpern,
den Hang hinunter kugeln, ohne draufzugehen
sind alles Sachen, die ich schon ausprobiert
habe, das sage ich sogar gerne,
ohne mich zu schämen

Wer bist du, dass du glaubst mich
ständig beurteilen zu müssen? ooh
jeden Tag nennst du mich ungeschickt, ooh
weißt du nicht, wie gut es ist,
zu fallen?
Nur wenn es ein bisschen weh tut,
kann man daraus lernen

Gegen Türen rennen und im Schlaf reden,
mich aussperren ohne Telefon
Nach Schlüsseln suchen und vergessen,
die Liebesbriefe, die du mir geschickt hast,
aufzumachen

Zum fünften Mal nachschauen,
ob ich den Herd mit meinem Essen
darauf ausgeschaltet habe
Ohne Ticket sitze ich im Zug,
ich bin schon eine wahnsinnig Vergessliche…

Aber wer bist du, dass du glaubst,
mich ständig beurteilen zu müssen? ooh
jeden Tag nennst du mich ungeschickt, ooh
weißt du nicht, wie gut es ist,
zu fallen?
Nur wenn es ein bisschen weh tut,
kann man daraus lernen

DLUNGIA ME

Tè y l´pinsier ?a té
Ai lascè jì
Te en mer de leghermes
Te ?a lavè demez da mi müs
Restè él ma burjé sön mia pel

I me cianti ?a me enstessa
Na ninna nanna da dormí
Speri che al sides ma düt stè en sonn
Y luvè indoman ne fejes nia plü mè
Y mi pröm pinsier ne sides nia pro tè

Leghermes pesoces toma jö dan mi pîsc
Leghermes cun tè o zënza tè
Me fej tres mè
Vëighi ma plü scür degun sarëgn
Vëighi ma plü scür

Mo i vëighi che vigni dé
Él en püch che po se cambié
Y mi pinsiers é tres plü dalunc
L´mür vëgn plü bas yl rí indô daimprò
L`bal de mia vita po indô mët man

Leghermes pesoces toma jö dan mi pîsc
Leghermes cun tè o zënza tè
Me fej tres mè
Vëighi ma plü scür degun sarëgn
Vëighi ma plü scür

Degöna löm
Degun lominus
Nia me tëgn cialt
Nia n´ é pro me

DLUNGIA ME

Dich und den Gedanken an dich
Hab ich gehen lassen
In einem Bad aus Tränen
Hab dich weggewaschen
aus meinem Gesicht
Bis nichts mehr über war
Nur das Brennen auf der Haut

Ich singe mir selber
Ein gute Nacht Lied
Und hoffe das alles nur
ein Traum war
Und der erste Gedanke am Morgen
nicht dir gelten wird.

Tränen, wiegen viel
Ob mit dir oder ohne
Umgeben von Dunkelheit
Umhüllt von Schatten

Doch mit jedem Tag
Rücken die Gedanken an dich
Etwas ferner
Die Mauer wird tiefer
Und das Lachen wieder greifbar.

Tränen, wiegen viel
Ob mit dir oder ohne
Umgeben von Dunkelheit
Umhüllt von Schatten

A TÉ

1. I t´dai en cheder depënt cun mile flus
Ince sce pur te gunot êl crusc
Tö me às mostrè ciche la vita o dí
Te se as consolè y l´dër tru chirì

2. Tüa usc porti iö tres cun me
Les stories che da müta m´ast cuntè
L´monn paro plëgn de magia
Deache tö t´savôs da la fà via

Ref. Söles strades dl monn poi iö jì gion
Te es te mi cör t´me naines tl sonn

3. Sast tan de iadi che i me a ponsè
Co che i feji da stè dalunc da tè
Da to cör tan gran
Che me mancia tan

4. Ma na ciantia n´ basta nia da t´dí
Ciche iö oress te fà sintì
Dütes les melodies y les poesies
Da te di tan bun che nos te orun

Ref. Söles strades dl monn poi iö jì gion
Te es te mi cör t´me naines tl sonn.

A TÉ

Tausend Blumen sollen das Bild verziehren,
dass ich dir geben will,
Auch wenn ich dir manchmal Kummer bereitet hab
Du hast mir den Weg gezeigt und mich getröstet

Deine Stimme und die Geschichten,
die du mir als Kind erzählt hast,
trag ich bei mir
Die Welt erschien mir voller Magie
Denn du hast es immer verstanden,
Sie für mich wahr zu machen.

Ich kann befreit in die Welt hinausgehen
Du bist in meinem Herzen und
wiegst mich in den Schlaf
Wenn du wüsstest, wie oft ich mich gefragt hab,
Wie ich es schaffen soll,
so weit weg von dir zu sein,
Von deinem grossen Herzen
Das mir so fehlt!

Ein Lied ist nicht genug
Um dir zu sagen, was ich fühle
Alle Melodien und Gedichte würde
ich brauchen um dir zu sagen,
wie lieb ich dich hab

Ich kann befreit in die Welt hinausgehen
Du bist in meinem Herzen und
wiegst mich in den Schlaf

ALL I WANNA DO

Mi amur, mi gran amur, mi amur…

Sce te savess, sce te savess tan
de iadi che sön finestra a ciarè
sce magari te pudess passè
sce te savess tan de iadi che
i à purvè da te incuntè

Schöner Mann, oh schöner Mann,
schönster Mann…
wegen Dir bin ich ständig online,
nur wegen Dir
schau ich schon wieder auf Facebook
rein und nur wegen Dir
poste ich ständig neue Fotos

All I wanna do…

Mon amour, oh mon amour, mon amour…

Si tu pouvais savoir combien
de fois j’ai espéré que
mon téléphone sonne
pour entendre le son de ta voix
si tu pouvais entendre
les battements de mon coeur
je suis folle de toi

All I wanna do…

Amore, tesoro, ti voglio,
mi spoglio, ti guardo, ti mangio
lo sai che il mio cuore è per te,
per te che batte

All I wanna do…

ALL I WANNA DO

Meine Liebe, oh meine große Liebe,
meine Liebe…

Wenn du wüsstest, oh wenn du nur
wüsstest wie oft ich aus dem
Fenster geschaut habe,
um zu sehen, ob du vielleicht vorbeigehst
wenn du nur wüsstest wie oft ich
versucht habe dir zu begegnen

Wenn du nur wissen könntest,
wie oft ich darauf gehofft habe,
dass mein Telefon klingelt
nur um den Klang deiner Stimme zu hören
wenn du nur das Klopfen meines
Herzens hören könntest
ich bin verrückt nach dir

all I wanna do…

Schöner Mann, oh schöner Mann,
schönster Mann…
wegen dir bin ich ständig online,
nur wegen dir
schau ich schon wieder auf Facebook rein
und nur wegen dir
poste ich ständig neue Fotos

Meine Liebe, mein Schatz,
ich will dich, ich reiss mir die Kleider vom Leib,
ich bestaune dich, ich esse dich auf
mein Herz schlägt allein für dich…